You are here

Lars O. Grobe - Zur Person


Ph.D. (Izmir Institute of Technology, Türkei), Diplom-Ingenieur (TU Darmstadt), freischaffender Architekt (Architektenkammer Nordrhein-Westfalen), Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Luzern (Schweiz) und der Ludwig-Maximilians-Universität München.

In der Vergangenheit tätig als angestellter Architekt in Hoch- und Städtebau, Arbeiten vor allem in der Türkei und Deutschland. Wissenschaftliche Arbeit zu Tageslichtplanung, Lichtsimulation und optischer Charakterisierung von für Anwendungen in Gebäudefassaden und solarer Energieerzeugung relevanten Strukturen. Langjährige Mitarbeit an einem u.a. von der Deutschen Forschungsgesellschaft geförderten Forschungsprojekt der TU Darmstadt zum Innenraum der spätantiken Hagia Sophia.

Neben Deutsch als Muttersprache Englisch, Französisch, Latein und Türkisch.

2021-
Mitarbeit im von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojekt Neues Licht aus Pompeji des Instituts für Klassische Archäologie der Ludwig-Maximilians-Univesität München.
2014-2020
Promotionsstudium an der Architekturfakultät des Izmir Institute of Technology, Izmir, Türkei, abgeschlossen mit erfolgreicher Disputatio im Oktober 2019.
2012-
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kompetenzzentrum Gebäudehülle und Ingenieurbau, Hochschule Luzern Technik & Architektur. Formulierung, Leitung und Durchführung von u. a. durch den Schweizer Nationalfonds und das Bundesamt für Energie geförderten Projekten im Forschungsbereich Tageslicht in Gebäuden.
2010-
Freischaffender Architekt im Rahmen der Architektur+Städtebau E. Grobe-Kunz und L. O. Grobe GbR, Bad Honnef.
2008-2010
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Solar Energy Research Institute of Singapore, zuletzt Group Leader Facade Technologies.
2008 (Mai, Juni)
Mitarbeit an einem Forschungsprojekt zur Tageslichtsimulation als Visiting Scholar an der National University of Singapore.
2005-08
Praktika und Mitarbeit in diversen Architekturbüros in Deutschland und der Türkei. Freie Projekte im Rahmen von Archipelagus, u.a. zur Lichtsimulation.
2005
Diplom an der TU Darmstadt, Fachbereich Architektur.
2003-04
Studium der Architektur an der TU Istanbul.
2001-
Mitarbeit an einem Forschungsprojekt zur Hagia Sophia in Istanbul am Fachgebiet Klassische Archäologie.
2000-03
Mitarbeit im Studentischen Rechnerpool des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt. Konzeption und Umstellung von Kernbereichen des Netzwerks auf open-source-Lösungen.
1995-2003
Studium der Architektur an der TU Darmstadt. Mitglied in diversen Gremien von Studentenschaft und Universität.
1994-95
Zivildienst, Chemisches Landes- und Staatliches Veterinäruntersuchungsamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Münster.
1994
Abitur am Städtischen Siebengebirgsgymnasium Bad Honnef.
1974
geboren in Bonn.